Hacker-Pschorr Bräu GmbH folgen

Bayerisch, modern, gut

Pressemitteilung   •   Aug 14, 2020 10:54 CEST

Das neue Hacker-Pschorr Wirtshaus in Dresden

Ein Stück Bayern mitten im Zentrum der sächsischen Hauptstadt. Am Donnerstag, den 20. August 2020 eröffnet am Altmarkt in Dresden, genau dort wo vor über 70 Jahren schon einmal ein Pschorr Ausschank war, das neue Hacker-Pschorr Wirtshaus. Neben traditionell bayerischen Speisen spielen vor allem Geselligkeit und Braukunst eine große Rolle.

„Wir haben schon lange die Idee eines modernen bayerischen Wirtshauses. Nach intensiven Wochen der Vorbereitung, freuen wir uns jetzt, gemeinsam mit dem Team die Gäste begrüßen zu dürfen und die bayerische Kultur modern interpretiert leben zu können“, so Geschäftsführer Daniel Fenske. Nach drei Monaten Umbauzeit erstrahlt der Altmarkt 10 in neuem Glanz. „Wir wollten schon früher aufmachen, aber das hat sich mit den Ereignissen der vergangenen Monate natürlich etwas verzögert.Aber jetzt geht es endlich los“, freut sich Fenske. Die Eröffnung ist am Donnerstag, den 20. August 2020 11 Uhr.

Über drei Stockwerke erstreckt sich das neue Hacker-Pschorr Wirtshaus. Im Erdgeschoss die „Dresdner Schwemme“ mit knapp 100 Sitz- und Stehgelegenheiten. „Hier soll mehr ein Ausschank-Charakter mit offenem Empfang gelebt werden“, so der Gastronomische Leiter Christian Seegerer. Im Obergeschoss finden sich 220 Plätze mit Blick über den gesamten Altmarkt, den Kulturpalast und die Frauenkirche. Für Veranstaltungen gibt es noch einen historischen Gewölbekeller für 80 Gäste und die großzügige Terrasse mit 200 Sitzplätzen lädt bei schönem Wetter zum Verweilen direkt auf dem Altmarkt ein. „Es ist ein urbanes bayerisches Wirtshaus mit vielen natürlichen Materialien in einer hellen Atmosphäre, original bayerischen Speisen, mit modernen Impulsen, von der klassischen Haxe bis hin zu einer großen Auswahl an vegetarischen Alternativen. Und dazu noch die bayerische Bierkultur, die in Dresden schon immer sehr beliebt war“, sagt Seegerer.

Hacker-Pschorr hat in Dresden eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert gab es diverse Ausschankstellen der Münchner Traditionsbrauerei. Auch an der jetzigen Adresse, am Altmarkt 10, gab es bis kurz vor dem 2. Weltkrieg mit dem Pschorr Ausschank ein beliebtes Wirtshaus der bayerischen Bierkultur.

Gastronomischer Leiter, Christian Seegerer

Christian Seegerer und sein Team im neuen Hacker-Pschorr Wirtshaus

Das neue Hacker-Pschorr Wirtshaus in Dresden

Traditionsreicher Standort: Pschorr Ausschank in Dresden

Über Hacker-Pschorr Bräu GmbH

Hacker-Pschorr ist eine der großen Traditionsbrauereien in München. Der Name „Hacker“ steht schon seit dem 15. Jahrhundert für reinen Biergenuss, für das Ursprüngliche, das Lebens- und Liebenswerte an Bayern. 1417 wurde die Brauerei in der heutigen Gaststätte Altes Hackerhaus in der Sendlinger Straße gegründet und entwickelte sich im 18. Jahrhundert unter dem Ehepaar Joseph Pschorr und Maria Theresia Hacker zu Münchens führender Großbrauerei. Seit Anfang 2007 sind die vielfältigen Bierspezialitäten wieder in den traditionellen Flaschen mit Bügelverschluss erhältlich. Auf dem Oktoberfest wird unter anderem Hacker-Pschorr in der Bräurosl und im Hacker-Festzelt ausgeschenkt.

.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.hacker-pschorr.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.